Startseite » Garten » Pflanzen schneiden » Kirschbaum schneiden

Kirschbaum schneiden

Kirschbäume haben oft ein ungewöhnlich starkes Wachstum , doch eigentlich kommt es nicht drauf wie viele kräftige Äste dieser Baum hat, viel eher wird nach den Früchten geschnitten. Die Fruchtbarkeit des Kirschbaumes steht also im Mittelpunkt. Ein regelmäßiger Schnitt sorgt dafür, dass die Ernte üppig bleibt und der Baum nicht zu stark auswuchert.

Der richtige Zeitpunkt fĂĽr einen Schnitt am Kirschbaum

Süßkirschen werden im Sommer, nach der Ernte, geschnitten. Durch diesen zeitigen Schnitt kann das Wachstum zurückgehalten werden, und eine erfolgreiche Ernte für das nächste Jahr ist garantiert, außerdem können die Schnittwunden in der Zeit schneller verheilen und im Winter kann so kein Frost eindringen.

In der ausgelichteten Baumkrone bietet sich nun auch wieder genügend Platz für die neuen Knospen. Die Sauerkirschen werden jedoch später geschnitten, das ist wichtig! Wer einen Schnitt nun erst im Herbst macht, begeht einen durchaus folgenhaften Fehler. Die entstandenen Wunden können sich in dieser Zeit nicht mehr regenerieren, wodurch es ein Willkommensgeschenk für Krankheitserreger ist.

Ein jährlicher Schnitt genügt dem Kirschbaum. Es wird die Neubildung von Trieben angeregt, wodurch genügend frisches Fruchtholz entsteht, außerdem kann die Kraft anders verteilt werden.

Kirschbaum schneiden

Der richtige Zeitpunkt fĂĽr einen Schnitt am Kirschbaum

Wie wird der Kirschbaum geschnitten?

1. Die Krone wird insgesamt verkleinert.
2. Normalerweise nutzt man eine Astschere, bei dickeren Ästen muss auch die Astsäge ran.
3. Seitentriebe, die ins Innere des Geästs wachsen sollten entfernt werden.
4. Herabhängende Äste sollten stark eingekürzt werden.
5. Wasserschosser und Konkurrenztriebe sollten rausgenommen werden.
6. Ausgefranste Schnittstellen sollten nochmals beschnitten werden.
7. Bukket-Triebe dĂĽrfen nicht rausgeschnitten werden! Sie tragen immer die meisten FrĂĽchte.
8. Bei einer zu engen Krone werden alte Ă„ste auch weggenommen.
9. Für eine optimale Pflege sollten alle Schnittwunden die größer als ein Geldstück sind (1€) mit Wundmittel versorgt werden.

Kirschbaum schneiden
Bewerte jetzt

Ein Kommentar

  1. Kirschen sind so tolle Früchte, da sich ein richtiges Kischbaum schneiden ohne Frage. Das Problem, man muss es von Anfang an richtig machen, dabei können aber auch einige Fehler unterlaufen. Besonders wichtig ist es, die unnötigen Triebe, die so eine Kirsche austreibt, zu entfernen. Das merkt man bei Süßkirschen extrem, die werfen dann nicht wirklich viele Früchte ab, so wie manch andere Obstbäume. Die Anleitung zu befolgen ist also essentiell, und sie ist schön beschrieben. Kann also nichts schlimmes passieren, wenn man diesem Artikel auch folgt.