Lavendel schneiden – Anleitung für den Rückschnitt

Lavendel schneiden – eine Anleitung zum Lavendel zurückschneiden

Lavendel gehört in unseren heimischen Gärten zu einer der beliebtesten Pflanzen. Es liegt nicht nur am betörenden Duft, auch die kräftige Farbe ist ein echter Blickfang im Garten oder auf dem Balkon. Einer der Vorteile dieser Pflanze ist, dass sie sehr pflegeleicht ist …auch für Menschen ohne den berühmten „grünen Daumen“. Nutzt man den Lavendel zur Zierde oder Dekoration, erreicht man ein mediterranes Flair, welches stark an Südfrankreich errinnert.

Pflegeleicht ist der Lavendel was den Boden, die Sonnenstrahlung oder die Bewässerung betrifft. Nur der richtige Lavendel Rückschnitt sollte gekonnt sein. Denn wer seine Lavendel Pflanze mehrjährig ziehen möchte muss darauf achten das sie nicht verholzt, denn verholzte Stellen werden keine neuen Triebe bilden. Als Folge dessen können unschöne kahle Stellen entstehen, welche den buschigen Charakter optisch stören würden.

Daher an dieser Stelle unser kleiner Themen Ratgeber, wie Sie durch richtiges Schneiden Lavendel verjüngen und somit noch viel Freude an Ihren Pflanzen haben.

Die Top3 im Bereich Gartenschere für den Pflanzenschnitt bei Amazon

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Classic Gartenschere blau 38 x 15 x 18 cm
  • Verwendungszweck: Zum Schneiden von Blumen, jungen Trieben und frischem Holz
  • Ergonomischer Komfortgriff
  • Bypass Schneidprinzip, Antihaftbeschichtetes Obermesser, Untermesser aus rostfreiem Stahl
Bestseller Nr. 2
Fiskars Amboss-Gartenschere für trockene Zweige und Äste, Antihaftbeschichtet, Hochwertige Stahl-Klingen, Länge 19,8 cm, Schwarz/Orange, SingleStep, P25, 1000564
3.405 Bewertungen
Fiskars Amboss-Gartenschere für trockene Zweige und Äste, Antihaftbeschichtet, Hochwertige Stahl-Klingen, Länge 19,8 cm, Schwarz/Orange, SingleStep, P25, 1000564
  • Amboss-Gartenschere für trockene und harte Zweige sowie Äste bis Ø 2,2 cm, Nicht geeignet für das Schneiden von frischem Grün, Ideal für Rechts-/ und Linkshänder mit kleinen bis mittelgroßen Händen
  • Stabile und komfortable Griffe aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung
  • Hochwertige Verarbeitung: Reibungslose und saubere Schnitte dank Antihaftbeschichtung an Schneidklinge
AngebotBestseller Nr. 3
Gardena Gartenschere B/S XL Promotion: Pflanzenschonende Baumschere, Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8902-20)
124 Bewertungen
Gardena Gartenschere B/S XL Promotion: Pflanzenschonende Baumschere, Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8902-20)
  • Allrounder im Garten: Die GARDENA Gartenschere schneidet Blumen, junge Triebe, frisches Holz, aber auch Äste und stärkere Zweige bis zu einem Durchmesser von 24 mm
  • Variable Grifföffnung: Die stufenlose Einstellung der Griffweite der Gartenschere bietet eine flexible Anpassung an die Handgröße und das Schnittgut
  • Gelenkschonende Schnitthaltung: Die ergonomisch geformten Griffe mit weichen Kunststoffkomponenten unterstützen ein gelenkschonendes Schneiden

Wann Lavendel schneiden?

Lavendel ist eine robuste Pflanze und sollte mehrfach im Jahr geschnitten werden. Die Frage müsste daher nicht lauten: „Wann wird Lavendel geschnitten?“ sondern „Wann und wie oft muss Lavendel geschnitten werden?“.

Man schneidet daher zuerst im Frühling. Viele beginnen je nach Wetterlage mit dem Lavendel schneiden im März oder April. Auf alle Fälle sollten Sie spätestens im Mai das Lavendel schneiden abgeschlossen haben.

  • Zeigen sich die ersten kräftigen Sonnenstrahlen zwischen März und Mai, um nicht direkt mit dem Finger auf den April zu zeigen, ist die Zeit gekommen für einen rigerosen Lavendel Rückschnitt.
  • Dazu schneidet man nicht in die älteren holzigen Teile, aber schon dicht darüber. Nur so vermeidet man das Verkahlen der Pflanze in den späteren Monaten.
  • Auch wenn der Rückschnitt etwas deftig aussieht (Anfänger könnten über die radikale Form erschrocken sein), ist dieser Schritt des Einkürzens notwendig.

Im Sommer, speziell in den Monaten Juni bis August, kann zum Blüten ernten erneut der Lavendel geschnitten werden.

  • Der richtige Zeitpunkt ist jener, bevor sich die fast ausgebildeten Blüten öffnen.
  • Abgeschnitten wird der lange Stiel und das erste Blätterpaar. So ist es der Pflanze möglich sich an dieser Stelle neu zu verzweigen und wir erreichen später die gewünschte Dichte.
  • Oft kommt es vor, dass nach diesen Schnitt eine zweite neue Blüte gebildet wird. Hierbei kommt es aber auf die Sorte der Lavendelpflanze an.
  • Zum Spätsommer bzw. wenn die Lavendelblüten unansehnlich geworden sind, wird an der bereits weiter oben im Artikel beschriebenen Stelle der alte Blütenstand samt Stengel unten geschnitten.

Im Herbst erfolgt der letzte Schnitt. Hierbei ist darauf zu achten das der Schnitt nicht zu tief geführt wird. Sind danach zu wenige Blätter an der Pflanze, sinkt die Chance, die Lavendelpracht gut überwintern zu können. Denn auch der Lavendel benötigt einen gewissen Schutz im Winter gegen die frostigen Temperaturen.

So muss Lavendel geschnitten werden

Gutes Werkzeug ist bei der Lavendel Pflege im Garten wie auch bei anderen Pflanzen das A und O. Daher nimmt man eine Gartenschere, welche gut geschärft sein sollte. Inzwischen bietet der Fachhandel auch spezielle „Lavendelscheren“ an.

Diese ist etwas anders gestaltet als die übliche Gartenschere. Wenn Sie aber nur über 2-3 Lavendelpflanzen verfügen sollte aber auch das übliche Modell einer Gartenschere ausreichen.

Einfache Regeln zum Schnitt:

  • Niemals in die verholzten Teile der Pflanze schneiden!
  • Wenn holzige Äste entfernt werden sollen, dann immer direkt am unteren Ansatz!
  • Keine hässlichen Stummel stehen lassen, da wächst nichts mehr heraus.
  • Regelmäßig und wenn es geht in festen Abständen abschneiden.
  • Niemals die Pflanze komplett blattlos schneiden, es müssen immer Blätter sichtbar erhalten bleiben!

Sonderfall bei bereits verwilderten Lavendelpflanzen:

Nicht jede Lavendelpflanze, die bereits kahle Stellen aufweist, ist gleich ein Fall für den Kompost. Die Chancen stehen 50:50 die Pflanze durch cleveres Schneiden wieder richtig hinzubekommen. Dazu schneidet man nur eine Seite der Lavendelpflanze relativ tief weg und lässt ca. 5 -10 cm übrig stehen. Die andere Hälfte bleibt unberührt und versorgt weiter die komplette Pflanze. Sehr oft schafft es die andere Seite wieder auszutreiben. sind diese Triebe stark genug kann man die stehengebliebene Seite ebenfalls schneiden. So ist es uns schon oft gelungen bereits aufgegebene Pflanzen über Jahre wieder zu neuem Leben zu erwecken.

Lavendel zurückschneiden und am Besten als sommerliche Tischdekoration einsetzen
Lavendel zurückschneiden und am Besten als sommerliche Tischdekoration einsetzen

Das Schöne am Lavendel ist die Dankbarkeit bei guter Pflege, welche durch einen farbenfrohen und dichten Blütenstand zu genießen ist. Je besser die Pflege ist  und je sorgfältiger der Schnitt ausgeführt wird, um so mehr Blüten werden Ihre Augen über die Sommermonate erfreuen.

Glossar Lavendel Wiki

Es ist nicht ungewöhnlich, einen Freund oder ein Familienmitglied zu haben, der vom Lavendel schneiden besessen ist. Es ist bekannt, dass diese Pflanze bei Menschen, die eine schwierige Zeit durchmachen, Ängste und Depressionen lindert. Deshalb ist Lavendel bei vielen Menschen oft unbewusst so beliebt. Sie können Lavendel in vielen verschiedenen Formen finden, darunter die Pflanze selbst, Öl und ätherische Öle. Alle drei Bestandteile machen Lavendel aus, und jeder einzelne hat eine spezifische Funktion, wenn er auf die Haut aufgetragen wird.

Anwendung von Lavendel

Lavendel wird oft verwendet, um Stress abzubauen und den Körper zu entspannen. Wenn man die Pflanze direkt auf den Körper aufträgt, kann man Muskelverspannungen lösen und die Durchblutung der betroffenen Stellen erhöhen. Das ätherische Öl trägt zur Beruhigung der Haut bei, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass es Ihre Haut beim Auftragen reizen könnte. Wenn Sie die Vorteile des Lavendels nutzen, können Sie alle seine heilenden Eigenschaften ausnutzen.

Sind Sie beispielsweise in Kroatien im Urlaub, wird Ihnen Lavendel als Geschenk und Souvenir an jeder Straßenecke begegnen. Oft sind dann die getrockneten Lavendelblüten in dekorative Stoffsäckchen eingenäht, die man sich auf das Kopfkissen legen kann. Auch Seifen und Duftöle sind sehr beliebt als Urlaubsmitbringsel.

Das Geheimnis des Lavendel liegt in den ätherischen Ölen

Wenn Sie Lavendel als ätherisches Öl verwenden, werden Sie ein Trägeröl verwenden wollen, das das Aroma und die Stärke des Duftes unterstützt. Sie wollen es jedoch nicht übertreiben, sonst werden Sie feststellen, dass es nicht so wirksam ist, wie Sie sich erhofft hatten. Es ist möglich, dass Ihre Haut zu fettig wird, nachdem Sie das Öl direkt auf die Haut aufgetragen haben, so dass Sie das Öl verdünnen müssen, bevor Sie es wieder verwenden können. Denken Sie unbedingt daran, dass Sie das richtige Trägeröl verwenden sollten, um das Beste aus der Pflanze herauszuholen.

Der andere Grund, warum Sie die aromatherapeutischen Vorteile des Lavendels nutzen sollten, ist, dass die Pflanze selbst heilende Eigenschaften hat. Eine davon ist, dass er hilft, das Immunsystem zu stärken und Viren abzuwehren. Wenn Sie ein paar Tropfen Lavendelöl in ein warmes Bad geben, werden Sie feststellen, dass es hilft, die mit Erkältungen und Grippe verbundenen Symptome zu lindern. Es ist auch hilfreich zur Linderung von Muskelkrämpfen und Kopfschmerzen sowie zur Linderung von Reizdarm.

Lavendel in der Variante Öl als Kosmetik

Sie werden Lavendel jedoch in Maßen verwenden wollen, um zu vermeiden, dass Sie ihn öfter als nötig verwenden. Wenn Sie ihn in Form von Öl verwenden, sollten Sie nur einige Tropfen in Ihr Badewasser geben. Wenn Sie die Pflanze direkt auf Ihre Haut auftragen, brauchen Sie nur zwei Tropfen zu verwenden.

Das Schneiden von Lavendel ist wichtig, wenn Sie Probleme mit einem bestimmten Symptom haben, von dem Sie glauben, dass es mit einer Depression zusammenhängen könnte. Vielleicht sollten Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie versuchen, die Pflanze innerlich anzuwenden, um die zugrunde liegenden Probleme zu behandeln. In einigen Fällen werden Ärzte Ihnen empfehlen, die Verwendung von Lavendel zu vermeiden, da er eine allergische Reaktion in Ihrem Körper auslösen kann.

Viele Menschen verwenden Lavendel nicht nur innerlich, sondern auch gerne in ätherischen Ölen. Wenn Sie eine Allergie haben, können Sie ihn in Ihr Badewasser geben, was eine gute Möglichkeit ist, Ihre Symptome zu lindern. Ein wenig Lavendelöl gemischt mit Rosmarin hilft oft, die Symptome eines Fiebers zu lindern.

Wenn Sie Lavendelöl mit anderen ätherischen Ölen wie Rosmarin, Rose oder Zitrone mischen, können Sie eine entspannende, aufbauende Badelösung herstellen. Für ein belebenderes Erlebnis können Sie Lavendelöl mit Lavendelöl auf Ihrer Haut verwenden, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie werden über die heilende Kraft des Lavendels erstaunt sein!

Die Verarbeitung der Lavendelblätter

Beim Schneiden von Lavendelblättern sollte man vorsichtig vorgehen, damit sie beim Verbrennen nicht die Düfte in die Luft abgeben. Manche Leute verbrennen die Stiele gerne, nachdem sie einen Tee gekocht haben, während andere sie einfach im Tee lassen.

Sie werden Lavendelblüten verwenden wollen, wenn Sie Probleme mit Depressionen haben. Wenn Sie anfangen, unangenehme Gefühle zu empfinden, sollten Sie einige Tropfen Lavendelöl in Ihr Badewasser geben, was dazu beitragen kann, die Symptome etwas zu lindern.

Wenn Sie sich das nächste Mal blau fühlen, werden Sie eines der vielen natürlichen Heilmittel ausprobieren wollen, die Ihnen Linderung verschaffen können. Sie werden bald erkennen, dass Lavendel viele wunderbare Vorteile hat, wenn Sie sich die Verwendungsmöglichkeiten dieser wunderbaren Pflanze ansehen.

Sie sehen es lohnt sich immer Lavendel einen Platz auf dem Grundstück oder im Garten einzuräumen. Die Pflanze sieht nicht nur schön aus, sondern erfüllt auch einen anderen angenehmen Zeck.

Ein Kommentar

  1. Für die richtige und lang anhaltene Pflege von Lavendel braucht man wünschenswerterweise viel Sonne und einen kalkhaltigen Boden. Die lateinische Bezeichnung ist Lavendula angstifolia. Dabei ist darauf zu achten, dass man den Lavendel nicht in der Nähe von Nadelngewächsen pflanzt. Des weiteren ist der Lavendel ziemlich pflegeleicht und braucht nur sehr wenig Wasser.

    Man braucht diesem also nicht zu viel Zeit widmen und kann auch so den Garten genießen. Zu intensives Bewässern kann bei der Pflege vom Lavendel schnell zu Pilzbefall führen. Also besondere Vorsicht bei dem gut gemeinten zu starken Gießen ist angesagt.

    In etwa alle zwei bis drei Wochen kann man bei der Pflege von Lavendel auch etwas Dünger streuen. Dies muss aber nicht unbedingt erfolgen, da sich in den meisten Böden auch genügend Nährstoffe befinden.

    Zirka zwei mal im Jahr sollte man den Lavendel schneiden. Ein kräftiger und ausgiebiger Schnitt im Frühjahr ist wichtig, so dass die Pflanze nicht nur kräftig bleibt, sondern auch schön nach wächst und nicht all zu sehr verholzt. Wenn die Blütezeit ungefähr im Herbst dann vorüber ist, sollte man auf jeden Fall die vertrockneten Triebe abschneiden. Durch Aussaat oder Stecklinge kann man den Lavendel vielerlei oft vermehren.

    Bei der Pflege von Lavendel sei gesagt, dass er das europäische Sommer und auch das Winterklima gewohnt ist und demzufolge auch im Winter draußen wachsen kann. Beim Standort am besten einen Wind geschützten Ort zum überwintern suchen. Lavendel kann natürlich auch perfekt mit anderen Pflanzen und Blumen kombiniert werden, nur sollte man alles nicht zu nah aneinander pflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"