Startseite » Garten » Compo Rasen Moos-frei Herbistop

Compo Rasen Moos-frei Herbistop

Compo Rasen Moos-frei Herbistop 500 ml

8.5

Wirkung gegen Unkraut

9.0/10

Anwendung

9.5/10

Langzeitwirkung

5.0/10

Bienengefährdung

10.0/10

Preis

9.2/10

Vorteile

  • Artikel mit einfacher Anwendung
  • Zulassung für Hobbygärtner im Kleingarten- und Hausbereich
  • Keine Schädigung von Kultivierungen
  • Bienengefährdungsstufe B4
  • natürlicher Wirkstoff
  • Express-Formel

Nachteile

  • keine Langzeitwirkung

Bei dem Compo Rasen Moos-frei Herbistop handelt es sich um ein Rasenherbizid-Konzentrat, welches, wie der Name es schon verrät, gegen Moos im Rasen vorgeht. Der primäre Wirkstoff des Konzentrats ist Pelargonsäure, welcher ebenso Algen bekämpfen kann. Da es sich hier noch ein relativ neues Produkt handelt, konnte wir noch keine verlässlichen Quellen zu einem Compo Rasen Moos frei Herbistop Test finden. Bilden wir uns also eine erste Meinung zu dem Moosvernichter.

Die Wirkung des Herbistops

Wie bereits einleitend erwähnt, handelt es sich bei dem Herbizid um den Wirkstoff Pelargonsäure. Natürlich klingt das erstmal ziemlich schädigend, denn immerhin ist es ja eine Säure, nicht wahr? Womöglich eine schädliche Säure. Nun Schaden verursacht das Mittel auf jeden Fall, doch das gilt lediglich den betroffenen Unkräutern. Umweltschädlich ist das Herbizid nämlich nicht.

Bei der Pelargonsäure handelt es sich nämlich um ein natürlich vorkommendes Produkt. Vorzugweise befindet es sich in Pelargionien – ein Storchschnabelgewächs – was der Säure einen seinen Namen verleiht. Doch auch in ätherischen Ölen, wie Rosenöl oder Hopfenöl. Sogar in unserer Haut können wir Bestandteile der Pelargonsäure finden. Aus diesem Grund ist der Wirkstoff auch nicht bienengefährlich. Er bekommt sogar die „harmloseste“ Einstufung B4.

Zusätzlich handelt es sich hier eine Expresswirkung. Auch wenn der Name es nicht wirklich hergibt, wie beispielsweise das Vorox Unkrauftrei Express, so finden wir doch auch hier eine Express-Wirkung. Schon nach drei Stunden soll die Wirkung in Kraft treten. Und! Die Lösung kann nicht mehr von Starkregen, bzw. Niederschlag beeinflusst werden. Nach drei Tagen können dann bereits die ersten Neusaaten, oder Neupflanzungen beginnen.

Wirksamkeit gegen Moose

Sehr gute Wirkung gegen: Schwache Wirkung gegen:
Gespitztblättriges BärtchenmoosPurpurstieliges Hornzahnmoos
Grünalgen
Grünstängelmoos
Rotstängelmoos
Schnabelmoos
Sperriges Kranzmoos
Spitzblättriges Spießmoos
Stern-Lebermoos
Wellenblättriges Katharinenmoos
Wetteranzeigendes Drehmoos
Zypressenschlafmoos
Compo Rasen Moos-frei Herbistop

Compo Rasen Moos Frei Herbistop Test – Moos wird schnell bekämpft

Compo Rasen Moos Frei Herbistop Anwendung

Die Anwendung vom Herbizid Compo Rasen Moos-frei ist nicht sonderlich schwer, da es sich hier um Produkt zum gießen handelt. Bevor wir es überhaupt gebrauchen können, muss das Mittel einmal kräftig geschüttelt werden. Das verhindert Ablagerungen, und somit ein Ungleichgewicht in der späteren Dosierung.

Apropos Dosierung. Das Herbistop kann natürlich nicht einfach so auf die Moose gegossen werden. Zuvor mischen Sie es mit Wasser zu einer Lösung. Je nachdem, welche Fläche zu behandeln ist, ändert sich das Mischverhältnis leicht. Im Durchschnitt sind es immer einige Quadratmeter an Moos. Grundsätzlich gilt, für einen Quadratmeter Moos benötigt man einen Liter an der Lösung, bzw. Gießbrühe.

Diese stellen Sie mit einem Liter Wasser und lediglich neun Milliliter an Herbizid zusammen. Und so rechnet sich das für größere Flächen auch hoch. Für eine zehn Quadratmeter große Fläche, kommen dann auch zehn Liter Lösung zusammen. Diese Mischen Sie aus 90 Milliliter Herbistop und zehn Liter Wasser.

Beachten Sie dabei unbedingt, die Maße einzuhalten. Schon bei einer leichten Überdosierung kann es bereits zu Schäden an den umliegenden Gräsern kommen. Sehr wichtig ist dabei auch, die Lösung zu gießen, nicht zu spritzen! Außerdem ist es nicht effektiv, das Produkt bei voller Hitze, bzw. praller Sonne zu verteilen. Die Verdunstung ist zu stark, und die Wirkung geht schlussendlich verloren.

Anwendungszeitraum

Normalerweise sind ja die Anwendungszeiträume für Vernichter immer beschränkt. Oftmals bringt es nichts, die Gemische über die Wintermonate einzusetzen. Bei Compo Rasen Moos-frei Herbistop ist das scheinbar nicht so. Die Anwendung ist unbegrenzt, im ganzen Jahr möglich. Natürlich unter der Prämisse, es nicht den Extremen der jeweiligen Saison auszusetzen.

Die Wirkzeit von Compo Rasen Moos-frei Herbistop beträgt in etwa drei Tage. Also sollten Sie drei Tage warten, bevor es an eine Neusaat, oder ein Nachpflanzen geht. Das Mittel wirkt nicht nachhaltig, weshalb die neue Kultur keine Probleme beim Wachsen haben sollte.

Vorteile mit dem Compo Rasen Moos Frei Herbistop

Mit der Verwendung von diesem Herbistop bieten sich einige Vorteile, welche vielleicht auf den ersten Blick nicht auffallen.

Unser erster Vorteil wäre das Ausbleiben von Rostflecken. Viele Unkraut- und Moosvernichter setzen noch auf den Wirkstoff Eisen-II-Sulfat. Bei falscher Handhabung, kann es ganz schnell zu Rostflecken kommen. Egal auf welchem Untergrund. Besonders für Haustierbesitzer ist das häufig ein Problem, da die Haustiere die Granulat-Kügelchen mit in das Haus bringen. Durch die Mischung zu einer Brühe, und das Verteilen durch Gießen kann es nicht passieren.

Ein wenig geht der zweite Vorteil mit dem ersten einher. Sobald das Produkt abgetrocknet ist, was in der Regel nur einige Stunden beansprucht, kann der Rasen sofort wieder genutzt werden. Kinder, sowie Haustiere, können den Rasen benutzen, ohne jegliches Risiko. Es besteht keine Gefährdung der Gesundheit, und auch der Rasen bleibt unbeschadet.

Durch die Express-Formel wirkt das Mittel sehr schnell und erspart einiges an Aufwand. Als dritten Vorteil betrachten wir also den schnellen Wirkungseintritt. Auch wenn bei diesem Produkt die schnelle Wirkung nicht im Namen enthalten ist, so ändert es ja nicht an seiner Formel. Nach drei Stunden kriegt das Moos arge Probleme. Natürlich muss die nun nackte Fläche neue gesät werden, da es sich hier nicht um ein Kombiprodukt handelt, doch das Moos extra ausbuddeln? Unnötig.

Als letzen Vorteil sehen wir die enorme Sparsamkeit mit dem Produkt. Für einen Quadratmeter Moos benötigen Sie lediglich neun Milliliter. Mit einer einzigen Flasche Compo Rasen Moos Frei Herbistop schaffen Sie insgesamt 55 m². Und für einen Preis von rund 11 € haben wir hier auch ein gutes Preis-und Leistungsverhätnis. Moos sollte es in Ihrem Garten vermutlich nicht mehr geben.

Umweltverträglich?

Die Umwelt leidet unter dem Produkt kaum bis gar nicht. Eingangs schon erwähnt, ist dieses Mittel hinsichtlich der Bienengefährlichkeit mit B4 ausgezeichnet. Also gar nicht schädlich. Etwas anders sieht es mit anderen relevanten Tierchen aus: z.B. Nutzinsekten, Raubmilben und Spinnen. Dessen Populationen werden durch die Nutzung des Herbizids nachweislich eingeschränkt.

Compo Rasen Moos-frei Herbistop
5 (100%) 1 vote