Startseite » Rasenpflege » Rasen bewässern

Rasen bewässern

Rasen bewässern

Rasen bewässern für ein sattes Grün, möglichst am Morgen und nicht den Rasen bei Hitze gießen.

Rasen richtig bewässern

Wenn der Sommer vor der Tür steht, dann lassen auch die ersten heißen Tage nicht lange auf sich warten. Sehnsüchtig wünschen sich die Hobbygärtner dann den Regen herbei. Meistens geht der Wunsch nicht in Erfüllung und man muss selbst zur Tat schreiten, denn für die Pflege Ihres Rasens ist nicht nur das Düngen wichtig.

Die Bewässerung ist ein entscheidender Punkt über Erfolg oder Misserfolg! Gerade über längere Trockenperioden benötigt der Rasen Wasser. Denn durch sein flaches Wurzelwerk, ist es dem Rasen nicht möglich Wasser aus tieferen Bodenschichten aufzunehmen.

Wann sollte die Bewässerung erfolgen?

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt der Bewässerung stellt sich spätestens dann, wenn die Grashalme geschwächt hängen und die ersten braungrauen Stellen entstehen. Jetzt wird es Zeit den Rasen zu Bewässern, denn noch längere Zeiten ohne Wasser können den Rasen noch weiter schwächen und schädigen. Wer sicher gehen will, der führt regelmäßige Kontrollen durch. Diese muss ich natürlich dem Wetter entsprechend anpassen.

Durch fehlendes Wasser können gravierende Schäden an Ihren Rasen entstehen. Da die Graspflanzen den überwiegenden Teil des benötigten Wassers durch die Wurzeln aufnehmen, ist die Bodenbeschaffenheit bei der Bewässerung von großer Bedeutung. Bei einem sandigen Boden wird das Wasser schnell verteilt, jedoch versickert das Wasser schneller.

Hier sind in der Regel ca. 10 Liter Wasser je Quadratmeter, alle vier Tage, ausreichend. Bei einem Boden mit hohem Lehmanteil kann das Wasser nicht so schnell in den Boden eindringen und sich verteilen, deshalb verdunstet ein gewisser Anteil des zugeführten Wassers. Dafür speichert diese Art von Boden das Wasser länger als sandiger Boden.

Demzufolge müsste eine Bewässerung pro Woche genügen. Bei einem lehmhaltigen Boden sollten ca. 15-20 Liter pro Quadratmeter ausreichen. Dies sind jedoch nur Richtwerte, die von Boden zu Boden variieren können.

Rasen bewässern

Rasen bewässern mit Gartenschlauch oder Rasensprenger?

Rasensprenger, Kreisregner oder Gartenschlauch?

Wenn Sie über eine kleine Rasenfläche verfügen, genügt für die Bewässerung ein herkömmlicher Gartenschlauch. Bei größeren Flächen ist es eher sinnvoll, dass man auf Hilfsmittel zurückgreift. Dies können Rasensprenger oder Kreisregner sein.

Sie sorgen für eine gleichmäßige Verteilung des Wassers und sind zur Festinstallation oder in mobiler Form erhältlich. Letzteres ermöglicht einen schnellen Positionswechsel auf Ihren Rasen und ist die kostengünstigere Variante.

Rasen bewässern
Bewerte jetzt