Gänseblümchen bekämpfen im Rasen – Diese Methoden helfen

Gänseblümchen mit Hausmittel entfernen oder chemisch?

Wer kennt es nicht? Schon kleine Kinder spielen liebend gerne auf den Wiesen, wo es nur so davon wimmelt. Jeder hat wenigstens einmal in seinem Leben mit dieser Pflanze in der Hand „er liebt mich, er liebt mich nicht“ aufgesagt und die Blüten nacheinander ausgerupft. Die Rede ist natürlich von den Gänseblümchen.

Die Blätter des bis zu 15 Zentimetern groß werdenden Pflänzchens wachsen in Bodennähe, während mittig dann der Stiel in die Höhe ragt. Auf diesem befinden sich die Blüten, mit einem saftigen Gelbton in der Mitte und einem schönen Weiß der sogenannten Zungenblüten.

Ihre Blütezeit haben die Gänseblümchen zwischen März und August, hauptsächlich aber in den Monaten April und Mai. Ursprünglich kommt die Pflanze aus dem Süden Europas, doch mittlerweile fühlt sie sich auch auf den mitteleuropäischen Wiesen sehr wohl.

Ein hübsches Unkraut

Natürlich sieht eine Wiese mit lauter Gänseblümchen ganz attraktiv aus, doch für Gärtner stellt die kleine Pflanze eigentlich ein Problem dar und gehört deswegen auch zu den Unkräutern. Sie verdrängen nach und nach den Rasen und stehlen diesem wichtige Nährstoffe.

Einfaches Mähen kann hier nicht zum endgültigen Erfolg führen, sondern nur teilweise den Rasen, zumindest optisch, von dem Unkraut befreien. Falls der Befall noch nicht allzu stark ist, sollte man jäten und die Pflanzen mit einem Unkrautstecher mitsamt ihren Wurzeln entfernen.

Hausmittel gegen Gänseblümchen im Rasen

Wenn Sie ein Hausmittel gegen Gänseblümchen im Rasen suchen, denken Sie wahrscheinlich an Essig, Salz oder Ähnliches. Aber das sollten Sie unbdingt sein lassen. Denn auch wenn es Lebensmittel sind, schädigen diese doch unsere Umwelt mehr, als Sie vielleicht denken. Das beste Hausmittel gegen Gänseblümchen ist einfach das ausgraben, oder ausstechen.

Wenn Sie Ihre Gänseblümchen ohne den Einsatz von Chemikalien loswerden wollen, lohnt es sich vielleicht, in einen Gänseblümchengrubber oder einen Unkrautstecher zu investieren. Der Gänseblümchengrubber  ist ein handliches Gerät, das wie eine schmale, zweizinkige Gabel aussieht.

[amazon box=“B08MVVKZ2G,B017D2JDS2,B0013J47D8″ grid=“3″]

Wie benutzt man einen Gänseblümchengrubber? Ganz einfach: Graben Sie ihn in den Boden und hebeln Sie damit die Gänseblümchen aus dem Boden. Wenn Sie keinen Grubber haben, können Sie dasselbe Ergebnis auch mit einem Küchenmesser erzielen, das Sie nicht mehr benutzen.

Achten Sie darauf, dass Sie die ganze Pflanze entfernen – sie wächst sonst wieder nach.

Gänseblümchen bekämpfen – chemisch

Sollte ihr Rasen schon überfüllt sein vor lauter Gänseblümchen, dann wenden sie sich besser wieder an chemische Unkrautvernichter. Im Spritz-/ und Gießverfahren sollten sie jegliche befallene Fläche mit dem Unkrautvernichter eindecken.

[amazon bestseller=“Gänseblümchen bekämpfen“ items=“1″ description_items=“2″ image_size=“medium“]

Wenn Sie Ihren perfekt gepflegten Rasen nicht umgraben wollen, können Sie ein selektives Unkrautvernichtungsmittel (z. B. Rasen-Unkrautvernichter) verwenden, um Gänseblümchen zu vernichten, ohne das umliegende Gras zu beschädigen.

Unkrautvernichter sind ideal, wenn Ihr Rasen mit Gänseblümchen übersät ist und Sie keine Zeit haben, sie einzeln auszugraben!Eine hier auch wieder anwendbare Methode ist der Einsatz von Dünger mit Unkrautvernichter. So lässt sich das Unkraut gut bekämpfen und sich bildende Lücken schließen sich relativ schnell. Hier ist es wichtig, wie bei fast jedem Unkraut, dass sie ausschließlich Unkrautvernichter einsetzen, da sie ansonsten ihren Rasen zerstören.

Professionelle Unkrautbekämpfung für Ihren Rasen

Gänseblümchen endgültig loszuwerden, ist bekanntermaßen schwierig. Bellis perennis ist eine sehr vielseitige Art – sie kann in allen möglichen Umgebungen wachsen (auch in stark verdichteten Böden). Und selbst wenn Sie Ihre Gänseblümchen beim Mähen köpfen, wachsen sie in der Regel schnell wieder nach.

Nicht nur schön anzusehen – Auch noch schmackhaft!

Tatsächlich sind Gänseblümchen gesund für die inneren Organe und regen den Stoffwechsel an. Man kann sie beispielsweise einem Salat beimischen oder auch einen Quark oder eine Suppe damit zaubern. Sie haben ein leicht scharfes Aroma, können somit auch als Beilage zu Fleisch dienen. Um für einen optimalen Geschmack zu sorgen, sollte man die Gänseblümchen in ihrer Hauptblütezeit pflücken.

Was fehlt dem Rasen, wenn Gänseblümchen wachsen?

Unkraut im Rasen, wie z.B. roter Sauerampfer, Löwenzahn oder Gänseblümchen, sind ein Zeichen dafür, dass dem Boden bestimmte Nährstoffe fehlen. Aus diesem Grund werden sie auch als Indikatorpflanzen bezeichnet. Wenn sich Unkraut auf dem Rasen ausbreitet, fehlen dem Boden wichtige Nährstoffe.

Wie können Gänseblümchen aus dem Rasen entfernt werden?

Die gängigste Methode, Gänseblümchen aus dem Rasen zu entfernen, ist das Ausstechen. Das Mähen ist nicht dauerhaft. Es ist daher besser, die Blumen samt Wurzeln auszugraben, sobald die ersten Blätter auf dem Rasen erscheinen.

Wie lange werden die Gänseblümchen auf der Wiese blühen?

Die Hauptblütezeit liegt zwischen März und Oktober, aber Gänseblümchen können auch in den übrigen Monaten blühen, sogar im Winter.

Was soll ich tun, wenn es zu viele Gänseblümchen in meinem Rasen gibt?

Regelmäßiges Beschneiden (im Frühjahr, Spätsommer oder Herbst), Belüften, Übersäen und Düngen gehören zu den grundlegenden Aufgaben. Wenn Sie das Gras einmal pro Woche mähen und es nicht austrocknen lassen, erhalten Sie einen dicht wachsenden Rasen, dem Gänseblümchen nichts anhaben können.

In welchem Monat wachsen die Gänseblümchen?

Gänseblümchen blühen oft im zeitigen Frühjahr bis Ende März. Die Pflanze wird dann das ganze Jahr über bis zum Herbst zahlreiche Blütenstände bilden.

Was machen Sie mit den Blumen auf dem Rasen?

Im Idealfall hat ein Regenschauer den Rasen aufgeweicht. Greifen Sie mit einem Unkrauttecher tief in den Boden, um die Pflanze an ihren Wurzeln und Ausläufern zu packen. Wiegen Sie das Gerät leicht hin und her und ziehen Sie das Unkraut im Rasen aus dem Boden.

Heilende Wirkung

Auch in der Naturheilkunde findet man das Gänseblümchen wieder. Es gibt verschiedene Anwendungsarten, sehr beliebt ist hier der Gänseblümchen-Tee. Der Tee wird aus den Blättern der Pflanze gemacht und wirkt sich bei innerlicher Anwendung anregend auf Appetit, Verdauung und Stoffwechsel aus.

Bei äußerlicher Anwendung wird der Tee zur Bekämpfung von Hautausschlägen, unreiner Haut und Wunden benutzt. Auch kann man mithilfe einer Tinktur Gliederschmerzen und Quetschungen bekämpfen. Diese Tinktur wird meistens als Salbe oder als Bad oder Waschung angewandt.

Lieblingsunkraut

Wer Gänseblümchen zu den Unkräutern zählt, muss sich nun wohl oder übel eingestehen, dass diese mehr positive Seiten haben als negative. Sie zu entfernen macht sicherlich keinen Spaß, da sind wir uns wahrscheinlich alle einig.

Doch nachdem sie entfernt sind, sind sie noch in vieler Art und Weise nützlich. Ob das nun in der Küche ist oder bei der Schmerzlinderung, überall findet die kleine Pflanze eine Aufgabe. Viele wussten wahrscheinlich auch gar nicht, dass es überhaupt als Unkraut gilt und womöglich spielt das auch gar keine Rolle. Die Gänseblümchen werden wohl für immer das Image der sympathischen Pflanze tragen und nicht das verhasste Image eines Unkrauts.

Glossar Gänseblümchen Wiki

Gänseblümchen sind eine der farbenprächtigsten Blumen, die jeder Garten haben kann. Sie gehören zur Familie der Aster- oder Kaktusgewächse (Cactaceae), zu der so häufige Pflanzen wie Kakteen und Farne sowie einige andere kleinere gehören. Die Gänseblümchen haben zarte, gelbe, weiße oder rosafarbene Blüten, die man gewöhnlich im späten Winter und im frühen Frühjahr findet. Bellis perennis, oder Gänseblümchen, wie es genannt wird, ist eine seltene europäische Art dieser Familie, die oft als die archetypische Art angesehen wird.

Es gibt viele verschiedene Arten von Gänseblümchen, die alle eine ähnliche Blüte haben, obwohl sie sich in Größe und Form und in den Blüten in verschiedenen Stadien stark unterscheiden. Tatsächlich sind sie in einigen Gebieten so unterschiedlich, dass es schwierig sein kann, eine Pflanze zu finden, die nicht in mindestens zwei verschiedene Kategorien fällt. Ein schnelles Durchstöbern des Internets wird eine enorme Menge an Informationen über Gänseblümchen offenbaren, von der Geschichte und Symbolik bis hin zu ihren verschiedenen Verwendungen, wie z.B. für Rabattenmuster und sogar zur Dekoration von Ostereiern.

Gänseblümchen mit nach Hause nehmen

Ein beliebter Zeitvertreib, wenn Menschen in der Stimmung für einen entspannten Abend sind, ist es, ein paar Gänseblümchen mit nach Hause zu nehmen, sie mit ins Haus zu nehmen und sie in speziellen Arrangements zu pflanzen. Einige der beliebtesten Arrangements sind:

Löwenzahn – Gänseblümchen sind eine Pflanze mit langen, schmalen Blüten, die rosa gefärbt sind. Sie haben schmale, weiße Blütenblätter, die sich in der Mitte kräuseln, wodurch die Gänseblümchen einem Löwenzahn ähneln. Es gibt viele Arten von Gänseblümchen, und es gibt ein Gänseblümchen, das einem Löwenzahn sehr ähnlich sieht, aber kurze rosa Stiele hat. Am besten pflanzen Sie Ihre Gänseblümchen in einen Gartentopf mit leicht lehmiger Erde, da die Gänseblümchen schnell wachsen und sich leichter ausbreiten können.

Tulpen – Gänseblümchen haben schmale rosafarbene Blüten, die sehr duftend sind, wie viele Tulpen. Sie sind auch für Schmetterlinge sehr attraktiv. Tulpen sind in Gärten und Blumenbeeten sehr verbreitet, und es ist einfach, sie wie Tulpen aussehen zu lassen, wenn man geduldig genug ist. Sie werden häufig in der Mitte von Blumenbeeten verwendet, wo sie als Mittelstück sitzen können, oder in den Rändern anderer Blumen.

Gänseblümchen sind eine schöne Akzentpflanze

Tulpen sind in einem Blumenbeet sehr nützlich, und auch Gänseblümchen sind eine schöne Akzentpflanze. Da Tulpen sehr einfach zu züchten und zu pflegen sind, bilden sie einen wunderbaren Akzent in einem Garten oder Pflanzgefäß. Wenn Sie eine haben, gibt es wirklich keine Entschuldigung dafür, sie nicht neben Ihre Gänseblümchen zu pflanzen, da sie zusammen gepflanzt wunderbar aussehen. Und weil sie so vielseitig sind, können Sie Gänseblümchen auch auf Ihre Tulpen oder an die Seiten Ihrer Tulpen pflanzen und so eine schöne Vase schaffen.

Gänseblümchen können auch allein gepflanzt werden, obwohl ihre Beliebtheit mehr auf ihrem Duft als auf ihrer Farbe und Schönheit beruht. Sie sind im Frühling, wenn die Gänseblümchen in der Blütephase sind, sehr beliebt. Der Duft dieser Blumen wird viele Bienen anziehen, aber es gibt weniger als attraktive Pflanzen, die die Bienen nicht anziehen. Ein paar Gänseblümchen halten die Bienen fern, aber einige Gänseblümchen kommen auch ohne die Bienen sehr gut zurecht.

Gänseblümchen sind sehr attraktiv für Schmetterlinge

Gänseblümchen sind sehr attraktiv für Schmetterlinge und andere Tiere, aber für Menschen sind sie nicht so attraktiv. Wenn Gänseblümchen an Orten gepflanzt werden, an denen Menschen in unmittelbarer Nähe von Menschen leben, kann das sogar ziemlich ärgerlich sein. Dies ist ein Grund dafür, dass Gänseblümchen in der Stadt nicht so beliebt sind wie in den Vorstädten.

Der einzige Nachteil von Gänseblümchen ist, dass sie nicht viel Farbe haben. Einige Gärtner züchten Gänseblümchen nur mit den weißen Blüten, aber einige Leute entscheiden sich dafür, ihre Blumenbeete mit Gänseblümchen zu schmücken, so wie sie es mit Rosen tun. Dadurch erhalten sie einen farbenfrohen Blickpunkt, auch ohne viele Gänseblümchen zu züchten.

Eine Möglichkeit, die oft genutzt wird, ist es, Gänseblümchen im eigenen Garten anzubauen, sie aber nicht als Teil des Gartens zur Schau zu stellen, sondern stattdessen die weißen Gänseblümchen zu pflanzen und ihre weißen Blüten in den Mittelpunkt zu stellen. Am besten ist es, die Gänseblümchen in einem Topf zu züchten, aber auch einen schönen Rand zu haben, um sie von anderen Pflanzen zu trennen. Ein einfacher weißer Rand schafft einen ansprechenden Rand und verhindert, dass die Gänseblümchen mit den anderen Pflanzen, die die Menschen anbauen wollen, konkurrieren.

Eine Methode, die ich gerne für die Gartenarbeit mit Gänseblümchen verwende, ist, ein paar weiße Gänseblümchen mit weißen Gänseblümchen und ein paar Tulpen zu pflanzen, dann zwei Tulpen mit weißen Gänseblümchen und ein weiteres Paar Gänseblümchen mit weißen Gänseblümchen in die entgegengesetzte Richtung zu pflanzen, wodurch ein interessanter Kontrast entsteht. Weiße Gänseblümchen lassen die Tulpen weiß aussehen und verdecken die weißen Gänseblümchen. Die Gänseblümchen sehen im Garten toll aus, aber die Tulpen bringen Farbe in das Gesamtschema.

Gänseblümchen Tee – So wird ein „Unkraut“ plötzlich nützlich

Viele Teeliebhaber trinken gerne Tee mit Gänseblümchen. Die Gänseblümchen sind eine immergrüne blühende Pflanze, die in Nordamerika beheimatet ist. In den Vereinigten Staaten werden die Gänseblümchen in Staaten wie Ohio und Kalifornien angebaut. Sie sind in Teilen Asiens beheimatet. Folglich können ihre Blütenfarben von weiß bis violett reichen.

Die Gänseblümchen sind nicht nur schön anzusehen, sondern bieten auch eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Wenn die Gänseblümchen in einer kontrollierten Umgebung gezüchtet werden, sind sie in der Lage, sich unglaublich schnell zu vermehren. Die Reproduktionsrate ist einer der Gründe, warum die Gänseblümchen so viele Blüten pro Jahr produzieren.

Einer der gesundheitlichen Vorteile des Trinkens von Gänseblümchen ist ihre Fähigkeit, die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Die Blüten der Gänseblümchen enthalten einen natürlichen Phytonährstoff namens Flavonol. Es hat sich gezeigt, dass dieser Phytonährstoff antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Darüber hinaus erhöht er nachweislich die Stoffwechselrate des Körpers. Eine höhere Stoffwechselrate bedeutet, dass Ihr Körper mehr Energie für andere Aufgaben hat, während Sie einen entspannenden Tee mit Gänseblümchen genießen!

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"