Compo UV Rasen Floranid – Rasendünger mit Unkrautvernichter

Compo UV Rasen Floranid

8.5

GESAMTURTEIL

8.5/10

Vorteile

  • grosse Auswahl an Packungsgrößen
  • Langzeit-Rasendüngung
  • gute Zusammensetzung
  • gegen viele Unkräuter
  • unkomplizierte Aufbringung
  • effektive, schnelle Wirkung

Nachteile

  • recht teuer
  • Sehr giftig für Wasserorganismen

Gerade im Frühjahr kommt es häufig vor, dass die Rasenfläche von diversen Unkrautpflanzen, welche sich in den kalten Monaten hier breit gemacht haben, verunziert wird. Innerhalb von zwei bis drei Wochen können Sie aber auch diese Unkräuter wieder von Ihrem Rasen verbannen, indem Sie einen Rasendünger mit Unkrautvernichtungsmittel, wie zum Beispiel, den Compo UV Rasen Floranid mit Unkrautvernichter der Marke Compo, einsetzen.

Dieses Produkt wurde extra entwickelt, um Rasenflächen von Unkräutern zu befreien und konnte im Rasendünger Test all seine Versprechungen belegen.

In folgenden Größen können Sie den Compo Floranid Rasendünger mit Unkrautvernichter kaufen:

  • 1,5 kg Compo Floranid plus Unkrautvernichter kosten ca. 17 Euro  für ca. 50 m2
  • 3 kg Compo Floranid plus Unkrautvernichter kosten ca. 28 Euro  für ca. 100 m2
  • 6 kg Compo Floranid plus Unkrautvernichter kosten ca. 36 Euro  für ca. 200 m2
  • 12 kg Compo Floranid plus Unkrautvernichter kosten ca. 60 Euro für ca. 400 m2
  • 21 kg Compo Floranid plus Unkrautvernichter kosten ca. 98 Euro  für ca. 700 m2

Wobei Sie für eine 200 Quadratmeter große Rasenfläche ungefähr sechs Kilogramm dieses speziellen Compo Rasendüngers benötigen.

Wissenswerte Informationen zu diesem speziellen Compo Kombi-Produkt:

COMPO UV RASEN FLORANID,  Rasendünger mit Unkrautvernichter im Test

Die Zusammensetzung aus Düngungsmittel plus Unkrautvernichtungsmittel macht dieses Produkt von Compo zu einem speziellen Kombipräparat.

Weitere passende Beiträge

NPK-Dünger, der Isobutylidendiharnstoff enthält, N+P2O5+K2O(+MgO+S) 15%+5%+8%(+3%+9%) mit Eisen(Fe).

Zudem erhalten Sie mit diesem Mittel auch gleich einen Rasendünger, der eine Langzeitwirkung mitbringt. Positive Effekte erfolgen somit maximal drei Monate lang mit nur einer Anwendung. So setzen Sie hier ein Feingranulat ein, welches sich auch mittels eines Streuwagens auf der Rasenfläche gleichmäßig verteilen lässt.

In einem jeden Feingranulat-Körnchen finden sich viele Nährstoffe, die nach dem Düngen des Rasens zügig in die Wurzeln, wie in die Graspflanze selbst eindringen. Für die langanhaltende Wirkungszeit ist hier der spezielle ISODUR-Stickstoff zuständig, der außerdem dafür sorgt, dass Ihre Rasenfläche in einem satten Grünton erstrahlt.

Entstehen kahle Stellen durch die Vernichtung von Moos, wie andere Unkräuter, werden diese zügig wieder geschlossen, denn Ihr Rasen wächst jetzt wieder gleichmäßig, wie ebenmäßig nach. Sie können dieses Produkt sowohl auf einen Zierrasen anwenden, als auch einen Sport-, wie Spielrasen damit behandeln.

Nach etwa 14 bis 21 Tagen haben Sie mit Hilfe dieses Kombi-Produkts diverse Unkrautpflanzen auf Dauer aus Ihrem Rasen verbannt.

Wirkt gegen folgende Unkräuter:

Zu den verschiedenen Unkrautpflanzen, die mittels dieses Kombipräparats, über Wurzel, wie Blatt, beseitigt werden, zählen, zum Beispiel:

Sind diese Unkräuter zwischen den Rasenpflanzen abgestorben, können Sie diese entweder maschinell oder auch per Hand von Ihrer Rasenfläche entfernen.

AngebotBestseller Nr. 1
COMPO Rasendünger plus Unkrautvernichter, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 12 kg, 400 m²
  • Für eine schnelle Rasen-Regeneration: Hochwertiger Rasendünger mit sehr guter Sofort- und gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten, Versorgung des Rasens mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen
  • Zuverlässige Unkraut-Bekämpfung und kontrolliertes Wachstum: Für eine schnelle Rasen-Regeneration, Schneller Lückenschluss der durch die Unkraut-Bekämpfung entstandenen Kahlstellen, Schnelles Auflösen der Körner dank homogenem Feingranulat

Weitere Compo-Produkte des Herstellers

Keinesfalls sind es aber immer die Unkräuter, die den schönen Rasen verunzieren, denn ebenso störend ist Moosbefall, wie Kahlschläge auf dem grünen Teppich. Um Ihre Rasenfläche rundum gut zu versorgen eignen sich gleich noch zwei weitere Produkte, ebenfalls Rasendünger, der Marke Compo. Zum einen entdeckten wir hier den Compo Rasen-Herbst-Winter-Dünger, welcher Ihrem Rasen hilft, die eiskalten Monate des Jahres ohne gravierende Schäden zu überstehen.

So gilt es diesen speziellen Rasendünger als letzte Düngung im Jahr zu verwenden. Zumal auch dieses Düngungsmittel langanhaltend wirkt durch die spezielle Substanz namens ISODOR-Stickstoff. Im Handel können Sie diesen Rasendünger mit Langzeitwirkung in einer 5kg Verpackung ab runde 25 Euro erwerben.

AngebotBestseller Nr. 1
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800 m²
  • Für einen dichten, sattgrünen Rasen: Hochwertiger Spezial-Rasendünger für den Zier-, Sport- und Spielrasen, Mit guter Startwirkung (ohne Stoßwachstum) sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten, Rasenpflege ohne Verbrennungsgefahr
  • Robuster und tiefgrüner Rasen: Alle Nährstoffe in einem Düngekorn, Gezielte Abgabe des enthaltenen Langzeit-Stickstoffs anhand der natürlichen Wachstumsfaktoren des Rasens (Bodenorganismen, Temperatur und Feuchtigkeit)

Des Weiteren fanden wir noch einen wirkungsvollen Rasendünger des Herstellers Compo. Auch dieser trumpft mit einer Langzeitwirkung auf und besteht zudem zusätzlich aus einem Unkrautvernichter. Es handelt sich also um ein Kombipräparat, welches parallel gegen Unkräuter und Moos vorgehen kann und das bis zu 100 Tage lang. Hier kosten 25kg Rasendünger plus Unkrautvernichter mit der Langzeitwirkung etwa 50 Euro. Wobei diese Menge für Zierrasen-, Sportrasen-, wie Spielrasenflächen von bis zu 750 Quadratmeter ausreicht.

Wählen Sie stets einen passenden Rasendünger für Ihre Grünflächen aus, indem Sie vorab die Bedürfnisse Ihres Rasens, sowie die Düngezeit beim Kauf des Produkts mit einbeziehen. Auf diese Weise erhalten Sie ein perfektes Resultat und einen gesunden, wie saftig grünen Rasen.

Glossar Garten Unkräuter und Schädlinge

Gewöhnliche Gartenschädlinge sind hartnäckige und lästige Unkräuter, die oft in Ihrem Garten weiter wachsen, wenn Sie sie nicht richtig behandeln. Der einfachste Weg, diese Insekten aus Ihrem Garten zu entfernen, ist die Anwendung natürlicher, nicht chemischer Methoden. Wenn Sie die spezielle Gartenunkrautart identifizieren können, die das Problem verursacht, können Sie die richtige Behandlungsmethode für diese spezielle Art anwenden.

Glossar Garten Unkräuter und Schädlinge

Eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, wenn Sie sich mit einem Gartenunkraut beschäftigen, ist, genau herauszufinden, welche Art von Gartenschädlingen das Problem verursacht. Die häufigsten Unkäuter sind einjährige Pflanzen, die Jahr für Jahr nachwachsen. Sie sollten in der Lage sein, eine einjährige Pflanze von einer mehrjährigen Pflanze anhand ihrer Form, Farbe und der Anzahl ihrer Blüten zu unterscheiden. Sie werden jedoch auch feststellen, dass sich einige dieser Schädlinge schnell von einer Pflanze zur anderen ausbreiten.

Einige häufige Gartenschädlinge sind die Bodenfresser. Diese Art frisst sowohl die Wurzeln Ihrer Pflanzen als auch die Pflanzen selbst. Obwohl diese Art oft mit Bodenbedingungen wie Düngerabflüssen in Verbindung gebracht wird, stellen sie eine echte Bedrohung dar. Ein weiterer verbreiteter Gartenschädling ist die bodenfressende Spinne, die Schäden verursacht, indem sie die Wurzeln Ihrer Pflanzen frisst und sich von den Blattspreiten ernährt.

Die dritte Art von Garteneindringlingen ist der Wasserfresser. Diese Arten ernähren sich von Pflanzenfeuchtigkeit, können aber auch Schaden anrichten, wenn man sie in Ruhe lässt.

Es gibt viele andere nervige Schädlinge. Einer der schädlichsten Schädlinge für Nutzpflanzen ist die Blattlaus. Blattläuse werden von den Blättern der Pflanzen angezogen und sind sehr schwer auszurotten, wenn sie einmal begonnen haben, eine Pflanze zu befallen.

Schädliche Pflanzenparasiten

Es gibt auch eine Reihe von schädlichen Pflanzenparasiten. Dazu gehören Schildläuse, Engerlinge und Schnecken, die sowohl der Pflanze als auch Ihrem Garten Schaden zufügen können.

Wenn Sie ein Gartenmittel verwenden, sollten Sie immer die Etiketten sorgfältig lesen, bevor Sie versuchen, das Produkt auf Ihren Gartenpflanzen zu verwenden. Dazu gehören auch alle Anweisungen, wie es zur Entfernung oder Vorbeugung von Pflanzenschädlingen wie der Tomatenfliege zu verwenden ist. Einige dieser Gartenmittel können auch Chemikalien enthalten, die Sie vermeiden sollten, da sie den Pflanzen oder dem Garten schaden können.

Denken Sie daran, dass Vorbeugen immer besser ist als Heilen. Sie sollten Ihren Garten schon vor den ersten Anzeichen eines Befalls behandeln und nicht warten, bis das Problem bereits eingetreten ist. Der erste Schritt zur Beseitigung von Gartenschädlingen besteht darin, jetzt zu handeln.

Gartenarbeit sollte Spaß machen

Gartenarbeit sollte nicht nur für Sie selbst, sondern auch für Ihre Freunde und Nachbarn Spaß machen und lohnend sein. Indem Sie Ihren Garten frei von Unkraut und Schädlingen halten, steigern Sie den Wert Ihres Eigentums und Ihre Freude an dem von Ihnen genutzten Raum. Auf diese Weise werden Sie mehr Stolz auf den Garten haben und Ihre Gartenarbeit mehr genießen.

Gartenschädlinge können in einem Garten verheerenden Schaden anrichten. Sie können die Farbe und Textur Ihres Gartens zerstören und Ihre Pflanzen schäbig und alt aussehen lassen. Es ist am besten, Gartenschädlinge so schnell wie möglich loszuwerden, um Ihre Pflanzen zu schützen und die Kosten für die Neubepflanzung zu senken.

Ein Garten-Unkrautvernichter ist eine großartige Möglichkeit, Gartenschädlinge wirksam zu vernichten. Sie wirken, indem sie die Schädlinge bei der Eiablage vernichten, so dass sie nicht nachwachsen können. Sobald der Prozess der Eiablage beendet ist, kann auch das Unkraut nicht mehr nachwachsen.

Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass nicht alle Unkräuter mit Unkrautvernichtungsmitteln vollständig ausgerottet werden können. Einige können hartnäckiger sein als andere. Sie müssen eine Mischung von Chemikalien verwenden, um sicherzustellen, dass Ihre Unkräuter nicht gegen das Herbizid resistent werden.

Ein natürliches Unkrautvernichtungsmittel für den Garten ist von einem angesehenen Unternehmen erhältlich. Diese Firmen werden wissen, was für Ihre Art von Garten und Ihre Pflanzenbedürfnisse am besten geeignet ist. Es ist auch am besten, im Internet nachzuschlagen, um herauszufinden, was andere Verbraucher über eine bestimmte Art von Unkrautvernichtungsmittel und seine Wirksamkeit bei verschiedenen Arten von Gartenpflanzen zu sagen haben.

Mehr Wachstum durch düngen

Der erste Schritt zur Gesunderhaltung Ihres Rasens ist die Düngung des Rasens. Dies kann entweder von Hand mit einem Unkrautvernichtungsmittel, mit einem Flüssigdünger oder durch den Kauf eines Unkrautvernichtungsmittels erfolgen, das direkt auf den Rasen gesprüht wird. All diese Produkte können im örtlichen Baumarkt oder sogar online gekauft werden, aber ich empfehle Ihnen, sich online über die richtige Art von Rasendünger für Ihren Rasen zu informieren. Es gibt heute viele Arten von Düngern auf dem Markt, die Ihrem Rasen helfen werden, zu gedeihen und schön auszusehen. Bei der Wahl eines Düngers gibt es einige grundlegende Richtlinien, die Sie bei der Auswahl des richtigen Düngers für Ihren Rasen beachten sollten.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie einen Dünger kaufen, der die richtige Menge an Stickstoff enthält. Zu viel Stickstoff kann dazu führen, dass das Gras überwuchert und ein Rasen entsteht, der ungesund ist. Er kann auch die gesunden Wurzeln zerstören. Schauen Sie sich das Etikett Ihres Rasendüngers an, bevor Sie sich für einen Dünger entscheiden. Es gibt unterschiedliche Mengen an Stickstoff, die in den verschiedenen Düngersorten enthalten sind. Auch wenn Sie sich für einen Flüssigdünger entscheiden, sollten Sie die Etiketten sorgfältig lesen. Einige Flüssigdünger enthalten schädliche Chemikalien, die sehr gefährlich sein können.

Wenn Sie die Art des Düngers gefunden haben, die Sie verwenden möchten, ist es wichtig, den Dünger nach jeder Anwendung gut zu wässern. Übertreiben Sie die Anwendung nicht, da dies zu Schäden auf dem Rasen führen kann. Sie sollten den Dünger tief in den Rasen und nicht nur an den Rändern wässern. Wenn Sie den Rasen überwässern, sitzt der Dünger im Rasen und wird nicht absorbiert. Dies kann zu Schäden am Boden und an den Wurzeln führen. Achten Sie auch darauf, dass Sie den Dünger um den Rasen herum ausbringen und nicht direkt in den Rasen.

4.6/5 - (31 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"